SGKP Ebensee – 20/09

SGKP Ebensee 20/09
vom Schießstand hat man einen wunderbaren Ausblick auf die dortigen Berge

Lange Zeit war es geplant, Samstag war es soweit: Auf zum FSV Ebensee!
Und weil’s quasi auf der Strecke lag, ein kurzer Abstecher beim lokalem Nahversorger in Ebensee. Sehr netter Laden, wo sich für jeden etwas finden lässt.

Zum Glück waren wir erst kurz vorm Zusperren dort, sprich das Bankkonto wurde nicht übermässig belastet … aber bissl Muni kann man immer brauchen …

Grosses Hinweisschild der Feuer schützen Ebensee - Schießstand ist nicht zu verfehlen

… weiter zur Halle, in einer sehr schönen und malerischen Lage, leicht zu finden und auch optimal mit Öffis zu erreichen (Bahnhof liegt gute 5 Minuten von der Halle entfernt)


Kann man wirklich kaum verfehlen!

Die Halle bietet 8 Plätze für Entfernungen bis 25m ( mit den üblichen 5m Unterteilungen )
Derweil keine Zuganlage, die aber schon in Planung ist.
Bezüglich Planung: auf die Robotergschicht’ bin ich schon neugierig, das wird mit Sicherheit eine feine Sache!

Kalibermässig (fast) keine Beschränkung, ausgenommen Schrot und Vorderlader.


Bei den Präzisonsbewerben gibt’s generell zusätzliche Klassen für Optics und PCC / Anschlagschaft. TOP!

Auch die Auswertung mit Meister-, Ober- und Standardliga find’ ich ausgesprochen durchdacht – jeder hat im Rahmen seiner Möglichkeiten die Chance auf eine gute Platzierung.

Genug der Schwärmerei. Vorbeischauen und selbst überzeugen! … zur Website vom FSV Ebensee



In der Klasse Anschlagschaft (Beretta CX4 tectal getunt) konnte sich HiPhi mit 380 von 400 möglichen Ringen den zweiten Platz sichern.


Dank der schützenfreundlichen Klassenaufteilung hatte mrd total unerwartet in der Klasse Standard (Revolver, Taurus Tracker 627) mit 299 Ringen den 1. Platz erreicht.
400 – 301 Ringe = Meisterliga, 300 – 251 Ringe = Oberliga, bis 250 Ringe = Standardliga

Find’ ich echt lässig! (Overall wäre es Platz 11 von 28 gewesen)


Alles in allem (1x Gold, 1x Silber, 2x 4ter Platz) ein gelungener Abstecher ins Salzkammergut / Traunviertel und frei nach Paulchen Panther:

Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.