Ende Oktober gab’s beim GSSV am Freigelände Kematen einen sSLG2+3 Bewerb. Als Sidematch war Papier / Stahl mit der 44er Magnum und Flinte halbautomatisch ausgeschrieben.

Klingt cool? – Is cool!

Wir waren gegen 11:00 am Gelände und staunten dort nicht schlecht:

Der Parkplatz war bereits sehr gut gefüllt …

Sidematch Flinte

Auf die obligatorische Mittagspause von 12-13Uhr hatten wir leider vergessen, so ging sich vormittags nur eine Serie aus, die Mittagszeit verbrachten wir bei Leberkässemmerl und Koteletts ( ja, der GSSV schaut auf die Teilnehmer, niemand musste verhungern )

sSLG2 / sSLG3

Volles Programm auf 25m mit sSLG2 + 3, das wäre eigentlich der Hauptbewerb gewesen … Gerät ( CX4 ) war zwar mit dabei, schlußendlich wurde meinerseits darauf verzichtet –

Man weiß eh wie das abläuft: 2×10 auf 25 in 150 Sekunden, 2×10 auf 25 in 20 Sekunden …

CAS

Training CAS
Training CAS

An diesem Tag gab es auch freies Training, das einige CAS Schützen ( Verein habe ich leider vergessen, vllt schreibt es jemand in einen Kommentar, ich ergänze dann gerne ) zum Anlass nahmen ihre Sachen auszuführen.
Lässige Geräte haben die Kerle und cooles Equipment.

Auf relativ kurze Distanten mit dem Unterhebler, einem Single Action Revolver und der ( doppelläufigen ) Schrottflinte … voll auf Geschwindigkeit – hat sehr professionell ausgesehen!

Wäre sicher auch eine interessante Sache, vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit sowas auszuprobieren.

Und so ein Wagerl brauch ich für die nächsten IPSC Matches 😉

Sidematch Flinte / 44er Magnum

Das bereits zweite Flintenmatch vom GSSV, zwar „nur“ als Nebenbewerb, aber Hauptsache mit der Flinte!

Wie schon beim letzten Bewerb wurde mit Slugs auf Papier und Stahl geschossen.

Sidematch Flinte
40m

5 Schuß stehend frei auf die Scheibe ( Distanz 40m ) …
5 Schuß stehend frei auf die Scheibe ( Distanz 20m ) …
15 Schuß stehend frei auf die Stahlziele ( Distanz 15 – 40m )

Ohne Zeitlimit!

Theoretisch gab es 250 Zähler zu erreichen ( 15×10 Stahl, 2×50 Scheibe ), der erste Platz erreichte sagenhafte 228 Punkte, sprich 78 davon auf der Scheibe – nicht schlecht, Herr Specht!

Sidematch Flinte

Der GSSV war für einen Ansturm gut vorbereitet, so waren 3 Stages aufgestellt und es konnten demnach 3 Schützen gleichzeitig antreten – super Idee!

Beim letzten Match im August waren insgesamt 15 Teilnehmer am Start, diesmal waren es bereits 21 , unterteilt in allgemeine Klasse ( 13 Starter ) und Seniorenklasse ( 8 Teilnehmer ) – eine ordentliche Steigerung!

Wahrscheinlich spricht es sich langsam rum dass Flinte extrem viel Spaß macht …

Eine kleine Anregung für das nächste Flintenmatch: keine Altersklassen, dafür eine Unterteilung in Kimme / Korn ( Standard ) und optische Zielhilfen ( Open )

Ansonsten, bis auf die Temperaturen am Vormittag alles top und das Match war wieder äußerst lässig zu Schiessen.

Sidematch Flinte

40m mit Slugs auf Papier ( die kleine Scheibe! ), das hat schon was an sich. Wohl dem, der zumindest ein Rotpunkt am Gerät hatte ( optimal war natürlich ein ZF 😀 )

Apropos Rotpunkt: Wenn der Besitzer von dem Reddot am Bild mitliest oder jemand weiß um welches Modell es sich handelt, bitte einen kurzen Kommentar da lassen – das schaut mich nämlich nicht nur für die Flinte gut an und ich hatte vergessen zu fragen … Danke!

Mit klammen Fingern war das Schiessen nicht ganz soo optimal, aber das Wetter war leider zumindest bis Mittag der Jahreszeit entsprechend. Dementsprechend konnte man teilweise nicht unterscheiden ob Wolke von Atemluft oder Flinte …

Im wahrsten Sinne des Wortes war es auf jeden Fall sehr cool und mit der Flinte auf Steelplates, ja, das hat schon was und macht mächtig Spass!

Ein paar Eindrücke vom Match findet man am Video ( siehe unten ) – Danke an die freiwilligen Statisten 😉

Reminder nächstes Match:

  • mehr Munition mitnehmen
  • mehr Serien schiessen
  • mehr Zeit einplanen
  • mehr Photos machen
  • mehr Treffer landen

Fazit:

Flintenbewerb No.2 vom GSSV, wer nicht dabei war hat wieder etwas versäumt ( oder kein Flinterl, dann ist’s halb so wild )

Mit insgesamt 48 Startern ( Flinte und 44er ) war das Sidematch gut besucht, trotzdem gab es keine nennenswerten Wartezeiten ( 3 Stages und so! )

Echt lässige Stage mit den 15 Plates, sowas findet man kaum in der Umgebung und rein mit Slugs schiessen sowieso nicht.

Zum sSLG Bewerb kann ich mangels Teilnahme ( wer hätte das jemals gedacht ) nichts sagen, aber der war bestimmt auch super 🙂

Lieber GSSV, wir freuen uns schon auf ein spannendes Flinten(side)match beim sSLG1 Bewerb im Januar 😀 😀 – Danke!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

kurze ( wirklich kurze ) Fotostrecke …

S&B Special Slug 32 Magnum

kurzes Resümee zur Armsan RS-A2

Ich habe diesmal mit Slugs von S&B geschossen, Vorlage 32g und die lief, wie eigentlich nicht anders erwartet, außerordentlich zuverlässig – 25 Schuss, 0 Probleme

Serie #2 mit GECO Coated Competition 28 Red, ebenfalls 0 Probleme ( eindeutig angenehmer zu Schiessen! )

Das billige Flinterl läuft!


Ahja, und 100 Punkte an den GSSV für das echt fixe Bereitstellen der Ergebnisse! ( daran dürfen sich so manch andere Vereine gerne ein Beispiel nehmen 😉 )

zu den Ergebnissen und zu den Bildern vom GSSV sowie zu den Bildern auf FB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.